Archiv der Kategorie ‘Software‘

Flirt-Service ist Datenspion

Dienstag, den 11. Dezember 2007

Seit längerer Zeit kursiert im World Wide Web eine Software, die User in unscheinbare Gespräche verwicklet, um so an persönliche Daten zu kommen. Dies berichtete das Branchenportal Cnet. „Cyberlover“ tarnte sich als ein Online-Flirt-Service. Was die User nicht wissen ist, das die Software im Nachhinein die Unterhaltungen nach verwendbaren Daten durchsucht. Sicherheits-Experten sind sehr erstaunt […]

Sicherheitslücken in Real Player

Freitag, den 26. Oktober 2007

Wie die Firma Real Networks jetzt mitteilte, gibt es in verschiedenen Versionen des bekannten RealPlayers 6 Sicherheitslücken. Diese Sicherheitslecks nutzen Hacker oder Scribt-Kiddies aus um manipulierte Media-Dateien zu verbreiten. Mit Hilfe dieser manipulierten Dateien und den Sicherheitslücken ist es möglich einen beliebigen Code auf dem Ziel-Rechner auszuführen und so die administrative Kontrolle über den PC […]

Sicherheit für den PC

Montag, den 3. September 2007

Symantec kündigte jetzt seine neue Version des bekannten Anti-Virus-Programmes „Norton Anti Virus“ und „Internet-Security“ an. Im vergleich zu der Version 2007 soll die neue Version wesentlich weniger Ressourcen beanspruchen und somit schneller laufen. Standardmäßig sollen die Programme mit einer Lizenz für 3 Arbeitsplätze verkauft werden und kosten zwischen 40 und 60 €. Neu an der […]

Google Earth bekommt Nachwuchs

Mittwoch, den 22. August 2007

Google-Sprecher Stefan Keuchel sprach jetzt über die bald erscheinende neue Funktion bei Google-Earth. Diese heißt Google-Sky und ermöglicht es dem User sich das Universum mal genauer anzusehen. Neben Sternbildern, Planeten und anderen Universen werden auch Daten über Positionen, Größe oder Umlaufbahnen zur Verfügung gestellt. Bereitgestellt werden die hochauflösenden Bilder von wissenschaftlichen Instituten (Space Telescope Science […]

BKA-Trojaner

Donnerstag, den 24. Mai 2007

Der Budesinnenminister Wolfgang Schäuble will dem BKA (Bundeskriminalamt) gesetzlich gestaten Online-Durchsuchungen auf privaten Rechner durchzuführen, um eventuelle terroristische Anschläge abzuwehren. Das ganze soll mittels Trojaner geschehen der sich an Virenschutz-Programmen und Firewalls vorbei mogeln soll. Von dort aus könnte er dann benötigte Programme aus dem Netz nachladen und Daten nach außen schicken. Mit diesem Vorschlag […]